Willkommen

Die Harzgemeinde Elend am Fuße des Brockens In reizvoller, ruhiger Lage, inmitten von großen, mit farbenfrohen Bergwiesen durchzogenen Fichten- und Laubwäldern, malerisch am Fuße des Brocken gelegen, erstreckt sich im Tal der Kalten Bode das kleine Harzdörfchen Elend. Der Ort liegt eingebettet auf einer bewaldeten Hochebene, in einer Höhe von ca. 520m üNN. Das Wahrzeichen der Gemeinde Elend ist die "Kleinste Holzkirche Deutschlands" mit einer Größe von 5,0 m x 11,0m und 80 Sitzplätzen.Sie ist ein Fachwerkbau im neugotischen Stil und steht auf der Kirchwiese im Ortszentrum neben zwei uralten Eichen. Harztouren in der Gegend um Elend Durch die zentrale Lage des Ortes, direkt an der B 27 haben Sie die Möglichkeiten, zahlreiche interessante Ausflugsziele kennen zu lernen, wie Wernigerode mit seinen schönen Fachwerkhäusern und dem märchenhaften Schloss, die historische Altstadt Quedlinburg, die Kaiserstadt Goslar oder Halberstadt mit seinem berühmten Domschatz. Zahlreiche Bergwerke (Elbingerode, Ilfeld oder Goslar), der Königshütter Wasserfall, die Rübeländer Tropfsteinhöhlen, die Mandelholzer- oder Rappbodetalsperre, der Nationalpark Hochharz, der Hexentanzplatz in Thale oder die Westerstadt "Pullman City" in Hasselfelde warten auf Ihren Besuch.

Kontakt

Adresse: Elendstal 2a, 38875 Elend
Telefon: +49 (0) 174 2094 720

E-mail: info@harzferien24.de